Blog - SK-Office Deutschland GmbH

19.09.2019
CTC-AUF-SCHALKE-2019-3-1280x942.jpg

 

Wie wichtig es ist, soziales Engagement zu unterstützen und einen Beitrag für eine bessere Gesellschaft zu leisten, sehen wir an der vereinseigenen Stiftung Schalke Hilft! des FC Schalke 04. Seit 2008 engagiert sie sich für benachteiligte Familien, Kinder und Jugendliche im und um das Ruhegebiet herum. Schalke hilft! Setzt dabei den Fokus auf die Talentförderung, Chancengleichheit und Bildung. Hervorzuheben ist auch der Einsatz gegen Diskriminierung und für Fairness und Toleranz. SKO sagt dazu nur „Daumen hoch!“ und wir freuen uns mit einer Spende von 2500€ das Engagement der Schalker Stiftung zu unterstützen und damit nachhaltig zur Förderung derer, die es nicht so einfach haben, beizutragen.

Für uns als Unternehmen ist es eine Selbstverständlichkeit, dankbar über unseren Erfolg zu sein und daher einen kleinen Teil für den guten Zweck weiterzugeben. So hat SK-Office letztes Jahr die AWO Gelsenkirchen/Bottrop mit neuen Trikots für den Come Together Cup ausgestattet, mit denen die AWO-Mannschaft seitdem antritt. So auch Beim letzen CTC auf Schalke. Sehr amüsant dabei war, dass das echte SKO-Team mit unseren Trikots gegen die AWO mit ihren SKO Trikots spielte und man vor lauter SKO auf den Trikots vermutlich noch die nächsten Tage von unserem Logo geträumt hat.

Für uns ist klar: SKO ist und bleibt in Zukunft dabei, wenn es um gemeinnütziges Engagement geht!

 

SKO Schalke, Schalke SKO!

#sko #schalke #schalkehilft #ctc #spende #guterzweck #glückauf

 


19.09.2019
CTC-AUF-SCHALKE-2019-54-1280x873.jpg

 

Alle Jahre wieder ist das SKO Team beim Come Together Cup, sowohl in Köln als auch auf der Glückauf Kampfbahn in Gelsenkirchen dabei. So auch am Samstag, den 07.09.2019. Mit 35 anderen Mannschaften traten wir gegeneinander unter dem dies jährigen Motto ´´Just Miteinander´´ wieder für den guten Zweck an. Aufgestellt waren wir gegen die Teams Vivawest, Berufsfeuerwehr Bottrop, AWO Gemeinschaftshaus und die Fans 91.

In der Gruppenphase konnte sich das SKO Team sehr gut behaupten und gewann vier von fünf Spielen. Somit gelang es uns ins Achtelfinale zu kommen und weiterzuspielen. Ein kleines Sommermärchen für das SKO Team, denn bei beiden CTCs in 2018 war für uns leider schon nach der Gruppenphase Schluss. Vielleicht war das auch unserem kleinen SKO Fanclub zu verdanken, der unsere Spieler vom Spielfeldrand kräftig unterstützt hat. Im Achtelfinale dann, gelang es uns leider nicht gegen die Klabusterbeeren zu gewinnen. Beim nächsten Mal dann!

Das Schöne am Come Together Cup ist aber, dass es gar nicht wichtig ist zu gewinnen. Vielmehr steht das Miteinander unterschiedlichster Menschen im Vordergrund. Gute Laune, Spaß und Angebote für Groß und Klein machen den CTC und seinen Erfolg aus. Jedes Jahr aufs Neue beweist dieses Event, dass Menschen unterschiedlichster Herkunft, sexueller Orientierung und aus verschiedenen Milieus gut miteinander auskommen und Spaß haben können. Bei all den derzeitigen politischen und gesellschaftlichen Unruhen um uns herum, zeigt der CTC, wie wunderbar Diversität und ein Miteinander funktionieren.

Deshalb sind wir froh und stolz, ein Hauptsponsor des Come Together Cups zu sein, durch den nachhaltig gemeinnützige Projekte und Organisationen unterstützt werden. Wir freuen uns auf den nächsten, übernächsten und alle noch kommenden CTCs und vielleicht schaffen wir es dann sogar bis ins Finale!

See you in 2020!

#sko #ctc #cometogethercup #benefiz #schalke #köln #equality #fußball #guterzweck


04.09.2019
Spielfelder-1280x960.jpg

Save the date!

Am Samstag, den 07. September 2019 wird in Gelsenkirchen bereits zum dritten Mal beim COME-TOGETHER-CUP AUF SCHALKE gekickt, diskutiert und gefeiert. Voraussichtlich12 Frauen- und 32 Männerteams aus allen gesellschaftlichen Bereichen undSchichten werden auf insgesamt acht Fußballplätzen gegeneinander antreten und in der Glückauf-Kampfbahn wird u. a. ein von CTC-Botschafter Manni Breuckmann moderierter, humorvoller Promi-Spaßkick unterhalten!

Bereits ab 09:30 Uhr wird in der Glückauf-Kampfbahn gekickt unf ab 11:00 Uhr laden zusätzlich ein Biergarten sowie Gastronomie- und Infostände ein. Mit der Funpokal-Übergabe um 15:00 Uhr startet dann das Rahmenprogramm, welches mit dem Promi-Spaßkickum 16:15 Uhr seinen Höhepunkt erfährt. In diesem eher humorvollen „Fußballkick“stellen lokale und nationale Persönlichkeiten ihr fußballerisches Können bzw. Wollenmit nicht allzu viel Ernst zur Schau. Vielmehr geht es dabei um den Spaß, den Spieler*innen und Zuschauer*innen gleichermaßen haben. In den beiden Teams LATENTE TALENTE vs. ONE WORLD TEAM werden u. a. auch die Fußball-Welt- und Europameisterinnen Sonja Fuss und Inka Grings sowie Conchita 4711 und eine Vielzahl an „in Gelsenkirchen quasi weltberühmten Persönlichkeiten“ (u. a. Pokerface Michael Robionek, Mr. Karneval Björn Tondorf, u. v. m.) antreten.

Live kommentiert wird das Spiel von der WDR-Radiolegende Manni Breuckmann. Um 17:30 Uhr erfolgt die Übergabe des Come Together-HERZ 2019, sowie um 17:45 Uhr der berührende Moment of Silence. Im Anschluss geht das bunte Freizeitfußballturnier dann in seine heiße Phase. Die Endspiele beginnen um ca. 18:30 Uhr. Die anschließende Siegerehrung wird Bürgermeisterin Martina Rudowitz vornehmen und bildet den krönenden Abschluss des bunten und vielfältigen Veranstaltungstages.

@sk_office_deutschland_gmbh #fußball #benefiz #ctc #equality #schalke

 


30.08.2019
lohnbuchhaltung-ordner-1280x854.jpg

Wir kennen sie alle und die meisten freuen sich jeden Monat drauf: Die Lohnabrechnung. Ein mehr oder weniger kompliziertes Dokument, welches einfach gesagt, Arbeitnehmern die Zusammensetzung ihres Arbeitsentgelts auflistet. Die Berechnung erfolgt vom Bruttoentgelt und für die Mitarbeiter am wichtigsten ist natürlich das, was am Ende des Monats auf dem Bankkonto landet, der Auszahlungsbetrag. Die meisten machen sich wahrscheinlich wenig Gedanken darüber, wie die Abrechnung des eigenen Entgelts eigentlich funktioniert und welcher Aufwand dahintersteckt. Deshalb erklären wir euch in diesem Beitrag kurz, wie das Ganze funktioniert und was den Job eines Lohn- und Gehaltsbuchhalters ausmacht. Eben 10 Gründe, in der Personalabrechnung zu arbeiten. Am besten natürlich bei SKO.

Die Lohnabrechnung

Wie eingangs erwähnt, handelt es sich bei der Lohnabrechnung um ein Dokument, welches Dir die Berechnung des Nettogehalts, basierend auf dem Bruttogehalt aufzeigt. Von deinem vereinbarten Bruttogehalt, den Bezügen, werden die unbeliebten Lohnsteuern, Kirchensteuern, der Solidaritätszuschlag und Sozialversicherungsbeiträge abgezogen. Es werden anschließend noch Abzüge oder Zuschüsse vom beziehungsweise zum Nettogehalt ausgewiesen und am Ende der Auszahlungsbetrag auf der Lohnabrechnung aufgeführt.

Der Weg zur Lohnabrechnung

Für die korrekte Abrechnung beginnt alles mit der Datenpflege im Abrechnungssystem. Wir starten mit der Anlage des Mandanten und dessen Personalstamm. Im Abrechnungsprogramm werden die Basisinformationen der Mitarbeiter eines Unternehmens, wie zum Beispiel Name, Adresse, Krankenversicherung, Lohnsteuerklasse und viele weitere Abrechnungsbestandteile, eingepflegt. Darüber hinaus werden zum Beispiel Arbeitszeitkonten der Mitarbeiter gepflegt und Personalakten verwaltet. Das klingt vielleicht ein wenig trocken. Jeder Mandant hat jedoch individuelle Anforderungen und Merkmale, die bei der Abrechnung zu berücksichtigen sind und vorab mit den Mandanten in vielen Gesprächen abgestimmt werden. Das macht den Beruf des Lohnbuchhalters abwechslungsreich und spannend, denn die Abrechnungen müssen entsprechend angepasst und komplexe Abrechnungsvorgänge verstanden und ausgeführt werden. Dadurch werden die Prozesse zusammen mit den Mandanten steig verbessert. Logisches Denken und ein solides mathematisches Verständnis sind deshalb von Nöten. Die Personalabrechnung großer Mandanten ist zudem nur im Team zu bewältigen. Daher sind Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit als Lohnbuchhalter besonders wichtig. Wenn die Datenpflege abgeschlossen ist, werden am Tag des Lohnlaufes alle Daten zur Berechnung der Entgelte in das Rechenzentrum gesendet und die finalen Werte berechnet. Die fertigen Abrechnungsdokumente für die Mitarbeiter und die Auswertungen für Arbeitgeber, Krankenkassen und Finanzämter werden dann zur Verfügung gestellt und elektronisch übermittelt. Danach ist unsere Arbeit aber noch lange nicht getan. Denn wir drücken zur Abrechnung nicht einfach auf einen Knopf und schicken dann alles an die Mandanten heraus. Nach der Abrechnung werden für die Mandanten individuelle Reports erstellt, welche zuvor auf deren Bedürfnisse zugeschnitten entwickelt wurden. Zudem sind wir stets für Rückfragen über den laufenden Lohn zu erreichen und sind offen für Verbesserungsvorschläge, um für Kunden und das SKO-Team noch bessere Ergebnisse und eine reibungslose, unkomplizierte Zusammenarbeit zu gewährleisten. Es bleibt also immer spannend, auch nach den Lohnläufen.

Hat der kleine aber feine Überblick in die Welt der Lohnbuchhalter Dein Interesse geweckt und Du findest das Thema spannend?

Hier kommen 10 Gründe, warum Du in der Personalabrechnung arbeiten solltest.

Du arbeitest auf einem spannenden Gebiet

Du lernst das Arbeits-, Sozialversicherungs- und Steuerrecht kennen und anzuwenden und Gehaltsabrechnungen für verschiedene Unternehmen aus verschiedenen Branchen zu erstellen.

Du arbeitest im Team

Nichts funktioniert ohne Kollegen. Du erstellst zusammen mit deinen Kollegen Abrechnungen und es findet ein kontinuierlicher Wissensaustausch statt. Es wird sich gegenseitig geholfen und zusammen dazugelernt.

Du hast Verantwortung

Als Lohnbuchhalter bist Du verantwortlich für verschiedenste Aufgaben. Dazu gehören die korrekte Berechnung der Löhne und Gehälter von Hunderten oder gar Tausenden von Angestellten für die Verwaltung von Personalakten und bist Ansprechpartner für viele Kunden und deren Mitarbeiter.

Du kommunizierst viel

Als Lohnbuchhalter musst du dich laufend mit Mandanten und deren Mitarbeitern austauschen, damit jeder stets informiert und auf dem neuesten Stand ist. Auch die Kommunikation mit Krankenkassen, Finanzämtern und weiteren Institutionen gehört zu deinem Alltag.

Du lernst nicht aus

Durch gesetzliche Änderungen und systemseitige Neuerungen lernst Du stetig dazu.

Du hast einen sicheren Job

Die Erstellung von Personalabrechnungen kann nicht einfach automatisiert von Computern übernommen werden. Der Job als Lohnbuchhalter ist also sicher und gefragt, da sich jedes Unternehmen, welches Mitarbeiter beschäftigt, mit der Abrechnung seiner Mitarbeiter befassen muss.

Du stehst in internationalem Kontakt

Internationale Arbeitgeber, die Mitarbeiter in Deutschland beschäftigen, müssen die Gehälter genauso berechnen wie nationale. Mit Fremdsprachen kannst du punkten, denn diese werden gebraucht!

Du verdienst gut

Lohnbuchhalter können mit einem attraktiven Gehalt rechnen.

Du hast die Möglichkeit, dich weiterzubilden

Es ist möglich an regelmäßigen Schulungen teilzunehmen, da sich Gesetze laufend verändern und hinzukommen, Änderungen im Abrechnungssystem vorgenommen werden und so neue Aufgaben und Bereiche dazukommen. Du kannst dein Knowhow stetig verbessern und Experte werden.

Dein Können wird gefordert

Die Lohn- und Gehaltsbuchhaltung ist komplex und spannend. Da jede Abrechnung sehr individuell sein kann, musst Du „um die Ecke denken“ können und deine Fähigkeiten unter Beweis stellen.

@sk_office_deutschland_gmbh #payroll #sko #lohnbuchhalter #hr #career


06.08.2019
CTC-Eindrücke-1280x960.jpg

Come Together Cup auf Schalke 2019

 

Wie schnell die Zeit vergeht. Gerade war es noch Mai und schon steht der nächste CTC an. Am 07.09.2019 ist es wieder soweit, auf der Glückauf Kampfbahn in Gelsenkirchen findet der 3. Come Together Cup auf Schalke statt. Dann heißt es für die 48 Teams wieder kicken für den guten Zweck und für die Besucher zuschauen und einfach Spaß haben!

Wie immer wird es ein vielversprechendes „knallbuntes“ Programm geben, sodass die nicht so Fußballbegeisterten beim CTC auch voll auf ihre Kosten kommen werden. Ob groß oder klein, alle weltoffenen Menschen, die Spaß haben wollen, sind beim CTC herzlich willkommen.

Nicht zu vergessen: Die Message!

Für diejenigen, die noch nie dabei waren, erklären wir hier nochmal die Message des CTC. Es ist egal woher Du bist, jung oder alt, groß oder klein, dick oder dünn, schwul, lesbisch oder hetero. Jeder ist willkommen mitzufeiern, ohne ausgegrenzt oder schief angeguckt zu werden. Die gute Laune steht im Mittelpunkt und letztendlich soll der CTC einen Beitrag dazu leisten, Diskriminierung, Hass und Ausgrenzung von Minderheiten zu bekämpfen. An diesem Event sieht man immer wieder, dass ein Miteinander funktioniert und Sport verbindet. Und nicht nur das. Beim CTC werden jedes Jahr Spenden von Sponsoren, Unternehmen und Helfern eingenommen, um damit gemeinnützige, soziale Projekt und Einrichtungen zu unterstützen und nachhaltig eine Wirkung zu erzielen.

SKO ist gerade deshalb stolz darauf, Hauptsponsor des Come Together Cups zu sein. Wir stehen für ein Miteinander, Toleranz und Vielfalt und setzen uns als Teil des CTC dafür ein, dass dieses Event jedes Jahr stattfinden kann und so einen Beitrag dazu leistet, die unterschiedlichsten Menschen zusammenzubringen und gegen Hass und Diskriminierung zu kicken und zu feiern.

Also schaut auf Schalke vorbei und save the date: 07.09.2019!

 

@sk_office_deutschland_gmbh #sko #cometogethercup #ctc2019 #fußball #Benefiz

 


Mark Müller
10.07.2019
mannschaft-1280x960.jpg

heiß geht es her, vom einen ins andere Fußball-Turnier.

Auch dieses Jahr durften wir wieder beim SponsorCup auf Schalke antreten und haben uns wie immer von unserer besten und sportlichsten Seite gezeigt.

Wer den SponsorCup nicht kennt, hier gibt es einmal ganz kurz und knapp einige Zahlen und Fakten damit alle wissen wovon wir hier reden:

Der diesjährige SponsorCup ist das 18. Turnier, welches von Schalke organisiert wird und alle Sponsoren des FC Gelsenkirchen Schalke 04 e.V. herzlich dazu eingeladen sind miteinander und gegeneinander zu kicken. Hierbei wird direkt „auf Schalke“ gespielt und zwar in unmittelbarer Nähe zur Veltins-Arena. Die Vorwiesen der Geschäftsstelle, welche sonst auch als Trainingsplatz der Knappenschmiede genutzt werden müssen an diesem Tag das Schuhwerk von rund 80 Teams aushalten. Zu den Teams zählen unter anderem die Deutsche Glasfaser, Securitas, Stölting aber auch die Nationalmannschaft der Deutschen Post und das Highlight, die Traditionsmannschaft des FC Gelsenkirchen Schalke 04 e.V..

Damit haben wir nun einmal alles Wissenswertes rund um den SponsorCup erläutert, und jetzt kommen wir zu unserem Team und der Leistung am heutigen Tag:

Nachdem alle hochmotiviert am frühen Morgen aufgebrochen sind wurde die Stimmung leider beim ersten Spiel direkt etwas gedämpft, denn das Team von SKO musste eine Niederlage von 8 zu 0 verkraften. Auch das zweite Spiel lässt nichts Gutes von sich hören, denn auch hier wurde dem Team leider wieder eine Niederlage von 7 zu 2 erteilt.
Doch so leicht lassen sich die Jungs von SKO nicht abspeisen oder unterkriegen, im dritten Spiel zeigt sich dann, was sie drauf haben und so ging ein Sieg an unser Team und die Stimmung wurde wieder besser (4 zu 2 ).

Aber diesen Sieg wollte man noch weiter ausbauen und hat dann im vierten Spiel ein grandioses Ergebnis von unfassbaren 14 zu 1 Toren auf den Platz gelegt, und langsam kommt die Vermutung hoch, dass es einfach an der Uhrzeit gelegen haben muss, und das Team von SKO einfach aus Morgenmuffel besteht.

Dennoch war leider nicht mehr drin als die Vorrunde, aufgrund der Tordifferenz und die insgesamt drei verlorenen Spiele.

Es war trotzdem ein schöner Tag und es hat mal wieder Spaß gemacht und sagen hiermit einfach einen dicken königsblauen Dank an die Organisation und salopp:
„Bis nächstes Jahr auf Schalke.“


Mark Müller
10.07.2019
blur-chair-close-up-1068530-1280x1121.jpg

Gesetzliche Änderungen im Bereich der Lohn- und Gehaltsabrechnung finden auch wieder im Juli 2019 ihren Platz, hier erfahren Sie welche Änderungen es gibt und worauf Sie achten müssen:

Änderungen im Bereich der Gleitzone / Midijob:

Die Gleitzone wurde mit dem „Zweiten Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt“ zum 01.04.2003 eingeführt. Das Gesetz entlastet Arbeitnehmer, die nur knapp über der „Geringfügigkeitsgrenze“ verdienen.

In der Gleitzone sind vom Arbeitnehmer verminderte SV-Beiträge zu zahlen. Der Beitragsanteil des Arbeitgebers wird dagegen aus dem tatsächlichen Entgelt berechnet; der Beitragsanteil des Arbeitnehmers ergibt sich als Differenz aus dem verringerten Gesamtbeitrag und dem unverminderten Arbeitgeberanteil. Für den Arbeitgeber spielt die Anwendung der Gleitzone insofern keine Rolle.

Zwischen 01/2013 und 06/2019 ist die monatliche Entgeltgrenze für Beschäftigte in der Gleitzone 850,00 Euro. Mit einem Entgelt zwischen 450,01 Euro und 850,00 Euro ist der Arbeitnehmer voll sozialversicherungspflichtig, für die Berechnung des Arbeitnehmeranteils zur Sozialversicherung muss die Gleitzonenregelung angewendet werden.

Was ändert sich zum 01.07.2019?

Mit dem „RV-Leistungsverbesserungs- und –Stabilisierungsgesetz“ wird die monatliche Entgeltgrenze zum 01.07.2019 auf 1.300,00 Euro angehoben. Zudem führen die reduzierten RV-Beiträge des Arbeitnehmers ab 07/2019 nicht mehr zu reduzierten Rentenansprüchen.

Mit diesem Gesetz ändert sich die Begrifflichkeit: Aus der bisherigen „Gleitzone“ wird ein „Übergangsbereich“. Im allgemeinen Sprachgebrauch hat sich inzwischen der Begriff „Midijob“ durchgesetzt.

Die Midijob-Regelung darf nicht angewandt werden, wenn die Person

  • in einer Berufsausbildung ist
  • unständig beschäftigt ist
  • ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr absolviert
  • Bundesfreiwilligendienst leistet
  • als versicherungspflichtiger Arbeitnehmer regelmäßig mehr als 1.300,00 Euro verdient und das Entgelt nur aufgrund von Unterbrechungen in den Übergangsbereich sinkt, wie z. B. bei Kurzarbeit oder im Baugewerbe wegen schlechten Wetters

Midijob-Berechnung auch bei Altersteilzeit

Das Bundessozialgericht hat mit einem Urteil vom 15.August 2018 entschieden, dass für Mitarbeiter deren Arbeitsentgelt sich aufgrund von Altersteilzeit innerhalb des Übergangsbereichs befindet, die Midijob-Berechnung angewendet werden muss. Da die Spitzenorganisationen der Sozialversicherung sich dieser Regelung mit Wirkung zum 01.07.2019 anschließen, wird die Abrechnung von Altersteilzeit in Verbindung mit Midijob zu diesem Zeitpunkt in den Lohnprogrammen LODAS und Lohn und Gehalt, auch rückwirkend bis zur Nachberechnungstiefe, Januar 2018, möglich sein.

 

Erhöhung der Pfändungsfreigrenzen zum 1. Juli 2019

Die Pfändungsfreigrenzen (§ 850c Abs.1 und 2 Satz 2 ZPO) erhöhen sich zum 1. Juli 2019. Folgende Grenzen werden automatisch für Abrechnungen ab Juli 2019 berücksichtigt:

Pfändungsfreibetrag 1.178,59 EUR
Für die erste unterhaltsberechtigte Person 443,57 EUR
Für die zweite bis fünfte unterhaltsberechtigte Person je 247,12 EUR

Wenn der Netto-Lohn 3.613,08 Euro übersteigt, dann ist der Mehrbetrag voll pfändbar.

 

Neue Berechnungsmethode des pfändbaren Einkommens

Mit Urteil vom 17.04.2013 (Aktenzeichen 10 AZR 59/12) hat sich das Bundesarbeitsgericht entgegen der bisherigen Meinung bei der Berechnung des pfändbaren Einkommens für die sogenannte Netto-Methode entschieden (bisher: Brutto-Methode).

Dabei handelt es sich um eine richtungsweisende Grundsatzentscheidung, die bei Anwendung in den Fällen der Auszahlung von unpfändbaren Bezügen gem. § 850a ZPO zu höheren Pfändungsbeträgen zugunsten der Gläubiger führt.

Insbesondere bei der Zahlung von unpfändbaren Einkommensbestandteilen (z. B. Urlaubsgeld) ergeben sich dadurch zum Teil deutlich höhere Pfändungsbeträge als bei der sog. Brutto-Methode.

Auswirkungen auf die Lohnabrechnung

Da sich durch die Netto-Methode die Pfändungsbeträge erhöhen, gehen wir davon aus, dass die Pfändungsgläubiger die Arbeitgeber auffordern werden, diese so schnell wie möglich anzuwenden.

Bei einer Pfändung haftet der Arbeitgeber als Drittschuldner. In diesem Fall ist er verpflichtet, den pfändbaren Betrag zu errechnen und an den Gläubiger abzuführen.

  • Wenn der Arbeitgeber einen zu hohen Pfändungsbetrag errechnet hat, haftet er gegenüber dem Arbeitnehmer.
  • Wenn der Pfändungsbetrag zu niedrig berechnet wurde, haftet der Arbeitgeber gegenüber dem Gläubiger.

 

Mit dem Grundsatzurteil wurde Klarheit in der Berechnungsmethode der Pfändung geschaffen. Es gibt jedoch keine gesetzliche Grundlage oder weitere richtungsweisenden Erklärungen, ab wann die Netto-Methode anzuwenden ist. Diese Entscheidung liegt in den Händen des Gläubigers und des Arbeitgebers.

Beachten Sie: Eine rückwirkende Anwendung der Netto-Methode (Nachberechnung bereits abgerechneter Monate) kann durch die höheren Pfändungsbeiträge dazu führen, dass dem Arbeitnehmer nicht genügend Netto-Einkommen für den Lebensunterhalt verbleibt. Der Pfändungsschutz sieht aber vor, dass Schuldner auch bei einer Pfändung ihres Arbeitseinkommens ihr Existenzminimum sichern und die gesetzlichen Unterhaltspflichten erfüllen können. Der monatlich unpfändbare Grundbetrag beträgt ab 01.07.2019 1.178,59 Euro. Dieser Betrag erhöht sich um monatlich 443,57 Euro für die erste und um jeweils weitere 247,12 Euro für die zweite bis fünfte Person. Achten Sie darauf, dass durch eine Nachberechnung der Auszahlungsbetrag nicht unter die Unpfändbarkeitsgrenze fällt.

 

Insgesamt haben wir dahingehend zwei wesentliche Bereiche im Lohn, welche sich mit dem 01.07.2019 ändern, wir hoffen die Informationen haben Ihnen geholfen. Falls Sie weitere Fragen haben sollten dürfen Sie sich gerne jederzeit bei uns melden.

 


06.06.2019
CTC-KÖLN-2019-Team-1280x853.jpg

SKO(le Ole) beim Come Together Cup 2019

Just Miteinander – das diesjährige Motto des Come Together Cups gestern war absolut Programm.

Um 06:30 ging es bei den ersten SKOlern los. Mit Sack und Pack fuhren wir zum RheinEnergie Stadion und begannen unseren SKO Stand aufzubauen. Der musste stehen, denn um 8:30 gingen die Spiele für die Teams los.

Lasset die Spiele beginnen … und uns verlieren

Vorrunde. Motiviert gingen alle auf die Spielfelder und die Fußballturniere starteten. Die SKO-Mannschaft war gar nicht schlecht und so ging das erste Spiel 1:0 für uns aus. Nach einer kurzen Pause ging es direkt weiter. Wir schlugen uns wacker, aber konnten ab dem zweiten Spiel leider keins mehr für uns gewinnen. Dennoch haben wir uns überraschend gut geschlagen und im Vergleich zum letzten Jahr verbessert, da auch der Teamwille dieses Jahr deutlich spürbar war. Es soll aber ja in erster Linie auch Spaß machen! Trotzdem schade für uns, denn nach der Vorrunde war, wie von Stefan vorausgesagt, Schluss für uns. Nach 5 Spielen waren wir raus.  Für das nächste Jahr heißt es also mehr trainieren für das SKO-Team. Naja, mehr Zeit zum Essen, Trinken und Spaß haben!

Den hatten wir, denn der 25. CTC hatte mal wieder einiges zu bieten und war sehr gut besucht. Ob Currywurst, Veggie-Food, Kuchen oder frische Smoothies, für jeden wurde gesorgt und das Bühnenprogramm samt Musik sorgte für ordentlich Stimmung während der Turniere und danach. Besonders gegen Abend wurde der CTC zur großen Open-Air Party. Mit viel Kölsch und den Kölner Bands Planschemalöör, Kempes Feinest, Miljö und den Klüngelköpp, deren Auftritt zum 25-jährigen Come Together Cup von SK-Office gesponsert wurde, feierten alle ausgelassen bis zum Schluss. Das Wetter spielte glücklicherweise auch mit und so war der CTC bis zu Schluss gut besucht. Sei unglaublichen 25 Jahren wird diese bunte Fest bereits gefeiert. Dabei ist der CTC stetig gewachsen und eines bleibt jedoch gleich: Die Message dahinter!

Die Message

Das schönste am 30. Mai war für uns, dass der CTC das gezeigt hat wofür er steht. Egal woher du bist, wie jung oder alt, ob groß oder klein, dick oder dünn, schwul, lesbisch oder hetero. Alle Menschen hatten Spaß miteinander und niemand wurde ausgegrenzt oder schief angeschaut. Der CTC hat mal wieder gezeigt, dass ein friedliches Miteinander ganz einfach möglich ist, halt just miteinander! Genau deshalb sind wir von SKO stolz darauf, ein Teil des Events zu sein und damit die Reichweite der CTC-Message zu vergrößern. Gerade in der heutigen Zeit, in der Hass und Gewalt gegenüber Minderheiten und Anderen wieder zunehmen, sind solche Events wie der CTC ein wichtiger Punkt in der Gesellschaft.

Der Moment of Silence

Bei all der Fröhlichkeit und dem Spaß, gab es auch in diesem Jahr wieder den Moment of Silence. Diese Schweigeminute war dazu da derer zu gedenken, die durch HIV und Aids nicht mehr unter uns weilen können und allen verstorbenen, die den Beteiligten und Besuchern etwas bedeutet haben. Zusätzlich wurde damit auf das Thema HIV aufmerksam gemacht. Denn das Thema HIV ist auch heutzutage ein nach wie vor präsentes Problem auf der ganzen Welt.

Der Benefiz-Gedanke

Der Come Together Cup hat schließlich auch die Möglichkeit durch Spenden von Helfern, Sponsoren, Unternehmen etc. gemeinnützige, soziale Projekte und Einrichtungen wie der anyway E.V. und die Aidshilfe Köln zu unterstützen und somit nachhaltig auch an den anderen 363 Tagen im Jahr, an denen der CTC in Köln und auf Schalke nicht stattfindet, mitzuwirken und zu unterstützen. Wir finden das Klasse und bedanken uns auf diesem Weg bei allen, die mit viel Energie beim CTC mitmachen.

 

P.S. Der CTC 2019 war für SKO sicher nicht der Letzte!

 

@sk_office_deutschland_gmbh

#sko #ctc #Benefiz #skogoeswild #payroll

 

 


17.05.2019

SKO und der Come Together Cup

Und wieder ist es soweit, der diesjährige Come Together Cup auf den Vorwiesen vor dem Kölner RheinEnergie Stadion steht kurz bevor.

Save the date!

Am 30.05.2019 wird das SK-Office Team (SKO(le Ole)) das sechste Mal beim 25. CTC mitmachen und mit vielen anderen regionalen und überregionalen Unternehmen und Gruppen beim Fußballturnier für den guten Zweck antreten. Wir sind große Fans des CTC, da das Event für Diversität, Offenheit, Toleranz, Vielfalt und ein friedliches Miteinander steht. Daher sind wir stolz, als einer von vielen Sponsoren mitzuwirken. Gerade wegen der aktuell in vielen Ländern herrschenden, traurigen politischen Verhältnisse, ist es wichtig durch Events wie den CTC auf die Werte aufmerksam zu machen, die uns Europäer ausmachen. Daher passt auch das diesjährige Motto des CTC „Just Miteinander“. Auch im Büroalltag leben wir das Miteinander unter den Kollegen und stehen füreinander ein.

Unser CEO Stefan sagt dazu: „Der Come-Together-Cup ist ein Spiegelbild der Vielfältigkeit. Denn egal, ob du schwarz, weiß, dick oder dünn bist, schwul oder hetero. Das einzige, was zählt ist die Freude am Fußball und der Spaß an Gegenseitigkeit. Jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin der SK Office Deutschland GmbH lebt die gleiche Philosophie der Wertschätzung eines jeden Menschen, auch im privaten Leben. Wir treten gerne jedes Jahr als Team an, auch wenn für uns nach der Vorrunde das Aus kommt. Halt Just Miteinander!“

Wird beim CTC nur Fußball gespielt?

Nein, natürlich nicht. Die Veranstaltung versteht sich als Fest, welches zeigen soll, dass Vielfalt leben einfach ist und soll neben den Turnieren vor allem Spaß machen. Die Veranstaltung ist deshalb nicht nur spannend für Fußballbegeisterte. Essens- und Getränkeangebote und Musik laden vor Ort zum Verweilen ein. Es ist jeder willkommen, der Spaß und gute Laune mitbringt.

SKO Specials und Co

SKO bekommt in diesem Jahr einen eigenen Stand an dem ihr persönlich das Team kennenlernen und neue Bekanntschaften knüpfen könnt. Für die Kleinen unter uns wird es einen SKO Malwettbewerb geben, bei dem die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Die besten drei Kunstwerke werden am Ende des Wettbewerbs gekürt. Wir verraten noch nicht alles, aber eins steht fest: Es wird tolle Preise geben und spaßig für die ganze Familie. Natürlich wird es auch ein Bühnenprogramm, Musik und exklusiv geladene Gäste geben. Das und noch vieles mehr könnt Ihr beim CTC erleben. Also save the date und kommt vorbei! Als krönenden Abschluss wird die kölsche Band Klüngelköpp am Abend auftreten und den CTC 2019 in Köln mit ihrer Musik wunderbar ausklingen lassen. Das sollte sich niemand entgehen lassen!

Schon gewusst? Seid sportlich!

Für die ganz sportlichen wird es am selben Tag gegen eine geringe Gebühr einen Benefizrun des SC Janus durch den Kölner Stadtwald geben. Besonderes Highlight daran: Paare können 5 und Einzelpersonen 10 Kilometer zurücklegen. Hintergrund dessen ist der Gedanke, zu zweit zusammen schneller ans Ziel zu gelangen. Denn zwei Mal 5 ist auch 10. Wer an dem Lauf teilnimmt ist danach selbstverständlich auch herzlich eingeladen, beim CTC vorbeizuschauen.

 

@sk_office_deutschland_gmbh

#SKOgoeswild #CTC #equality

 

SKO und der Come Together Cup