Das kleine SKO(le Ole) Sommermärchen auf Schalke

19.09.20190
CTC-AUF-SCHALKE-2019-54-1280x873.jpg

 

Alle Jahre wieder ist das SKO Team beim Come Together Cup, sowohl in Köln als auch auf der Glückauf Kampfbahn in Gelsenkirchen dabei. So auch am Samstag, den 07.09.2019. Mit 35 anderen Mannschaften traten wir gegeneinander unter dem dies jährigen Motto ´´Just Miteinander´´ wieder für den guten Zweck an. Aufgestellt waren wir gegen die Teams Vivawest, Berufsfeuerwehr Bottrop, AWO Gemeinschaftshaus und die Fans 91.

In der Gruppenphase konnte sich das SKO Team sehr gut behaupten und gewann vier von fünf Spielen. Somit gelang es uns ins Achtelfinale zu kommen und weiterzuspielen. Ein kleines Sommermärchen für das SKO Team, denn bei beiden CTCs in 2018 war für uns leider schon nach der Gruppenphase Schluss. Vielleicht war das auch unserem kleinen SKO Fanclub zu verdanken, der unsere Spieler vom Spielfeldrand kräftig unterstützt hat. Im Achtelfinale dann, gelang es uns leider nicht gegen die Klabusterbeeren zu gewinnen. Beim nächsten Mal dann!

Das Schöne am Come Together Cup ist aber, dass es gar nicht wichtig ist zu gewinnen. Vielmehr steht das Miteinander unterschiedlichster Menschen im Vordergrund. Gute Laune, Spaß und Angebote für Groß und Klein machen den CTC und seinen Erfolg aus. Jedes Jahr aufs Neue beweist dieses Event, dass Menschen unterschiedlichster Herkunft, sexueller Orientierung und aus verschiedenen Milieus gut miteinander auskommen und Spaß haben können. Bei all den derzeitigen politischen und gesellschaftlichen Unruhen um uns herum, zeigt der CTC, wie wunderbar Diversität und ein Miteinander funktionieren.

Deshalb sind wir froh und stolz, ein Hauptsponsor des Come Together Cups zu sein, durch den nachhaltig gemeinnützige Projekte und Organisationen unterstützt werden. Wir freuen uns auf den nächsten, übernächsten und alle noch kommenden CTCs und vielleicht schaffen wir es dann sogar bis ins Finale!

See you in 2020!

#sko #ctc #cometogethercup #benefiz #schalke #köln #equality #fußball #guterzweck

Dominik Hufenstuhl


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *