Lukas Buchert – Unser zweiter Stift

06.04.20210
LB.jpg

Mein Name ist Lukas Buchert und mit 20 Jahren bin ich derzeit der jüngste bei SK-Office.

Ich bin aktuell am Ende meiner dreijährigen Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement. Besonders gut gefällt mir die Vielfalt meiner Ausbildung und das Gefühl, dass ich als Auszubildender genauso ein Teil von SK-Office bin wie jeder andere. In der vergangenen Zeit, bin ich über mich hinausgewachsen, aus einer schüchternen und zurückhaltenden, ist eine aufgeschlossene und lebenslustige Person geworden, die verantwortungsvolle Aufgaben gerne auf sich nimmt und auch nach einem Misserfolg nicht sofort aufgibt, sondern seine Aufgabe perfektioniert. Ich bin eine abenteuerlustige und reiseliebende Person, die es auch genießt, spontan etwas mit meinen Freunden und meiner Familie zu unternehmen. Was gibt es Schöneres, als in einer Sommernacht ohne Ziel oder Plan neue Orte mit dem Auto zu entdecken oder an Feiertagen oder Sonntagen mit dem Motorrad die Landschaft und die Straßen Deutschlands zu erkunden?

Mit der Firma SK-Office habe ich bereits viele wundervolle neue Orte und Veranstaltungen besucht, die ich als Privatperson vermutlich niemals miterlebt hätte. Der Besuch von solchen Veranstaltungen und das Reisen sind Erlebnisse, die von unschätzbarem Wert sind und einem enorm motivieren. Für mich ist es sehr wichtig, mich kontinuierlich weiterzuentwickeln und neue Themen und stetig neue Aufgaben anzunehmen. Das Gefühl, mit meiner Arbeit weiterhelfen zu können und gebraucht zu werden, motiviert mich sehr und lässt mich jeden Tag mit einem Lächeln auf der Arbeit erscheinen. Es ist mir wichtig, vom Wissen meiner Arbeitskollegen zu profitieren und das notwendige Fachwissen zu erwerben, um auftretende Probleme zu lösen oder meine Gedanken und Ideen in zukünftige Projekte einzubeziehen.

Besonders während der Corona-Pandemie ist die Teamarbeit und Solidarität unter unseren Arbeitskollegen besonders wichtig, um Probleme zu lösen und weiterhin auf Qualität zu achten. Ich denke, die aktuelle Situation ist eine Belastung für uns alle, Veranstaltungen und Urlaubsziele sind auf Eis gelegt, Restaurants und Discotheken sind geschlossen und der Kontakt zwischen Freunden und Familienmitgliedern muss unterbrochen werden. Das Wichtigste ist, aufeinander aufzupassen und die Schwachen unter uns zu schützen. Nur gemeinsam können wir etwas bewirken und die Situation ändern. Mit Hilfe des Home-Office, eines soliden Hygienekonzepts, regelmäßigen Covid-19-Schnelltests und klarer Regeln für die Zusammenarbeit während der Pandemie, können wir unsere Arbeit sicher und rücksichtsvoll genießen.

Ich hoffe, dass wir alle diese Krise überwinden und danach unsere Vorlieben und Hobbys verfolgen können. Ich freue mich schon darauf, an einem Sommerabend neue Leute kennenzulernen und durch lange Gespräche die Zeit und die Probleme um mich herum zu vergessen.

Mark Müller


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *