Sei Visionär im HR-Bereich, dann bist du Realist

bump-collaboration-colleagues-1068523-1280x837.jpg

pünktlich zum Wochenstart gibt es ein neues Thema auf unserem Blog:

Heute steht die Ressource Mensch im Vordergrund. Warum wir den Fokus heute darauf legen? Aus einem einfachen Grund, der Mensch ist in den meisten Unternehmen unersetzlich, so werden fast alle Prozesse durch ihn gesteuert, bearbeitet oder überwacht. Eine Maschine kann nicht das leisten was ein Mensch leisten kann. Heute wollen wir über eine Möglichkeit für den HR-Bereich berichten, um das beste aus dieser Ressource rauszuholen.

Wie bereits angesprochen wird das Thema „Mensch“ immer wichtiger für Unternehmen, so rückt auch das Personalmanagement immer weiter in den Vordergrund, sowie die Frage „Wie schaffe ich es meine Mitarbeiter im Unternehmen zu halten?“ Hierfür gibt es natürlich keine einheitliche Definition, wie ein Unternehmen mit den Mitarbeitern umzugehen hat, damit diese bleiben. Dennoch gibt es diverse Möglichkeiten um zu erkennen ob es Handlungsbedarf gibt.

Eine dieser Möglichkeiten ist das Personalmanagement-System, von uns liebevoll PMS abgekürzt. Das PMS ist eine Lösung der DATEV eG und ist eine ausgezeichnete Ergänzung zu unseren Auswertungen aus der Lohn- und Gehaltsabrechnung. Hierbei werden dem Kunden sehr viele Möglichkeiten und Freiräume gegeben um das System nach seinen / ihren Vorstellungen zu nutzen.

Stellen Sie sich doch einfach ein leeres Blatt Papier vor,
dazu stellen Sie sich bitte Ihre Visionen und Pläne vor,
und zu guter Letzt bitte noch: was brauchen Sie um Ihre Pläne und Visionen zu erreichen?

Wir möchten gerne mit Ihnen zusammen Fortschritt spürbar machen und Ihnen so gut es geht im Bereich des Personalmanagements helfen, daher setzen wir uns mit unseren Kunden an einen Tisch und besprechen die Wünsche und Nöten. Wir zeigen neue Möglichkeiten auf, wie man das PMS nutzen kann und was es heißt das Personal zu kennen.

Das Personalmanagement-System: Die Hilfe im HR-Bereich

Gerne geben wir einen kurzen Einblick in die Thematik, was das PMS alles hergibt und wie wir damit umgehen.
Wie bereits oben beschrieben müssen Sie sich ein leeres Blatt vorstellen, so leer wie das Blatt ist auch das Personalmanagement-System. Um allen Kunden das bestmögliche zu bieten, gehen wir auf die einzelnen Wünsche ein und versuchen diese umzusetzen, hierbei darf festgehalten werden, dass kein Personalmanagement-System dem anderen gleicht. Jedes PMS ist von Kunde zu Kunde unterschiedlich und genau diese Tatsache macht es so spannend damit zu arbeiten. Wir haben die Möglichkeit Mitarbeiter aus unserem Lohnsystem direkt mit allen wichtigen Stammdaten zu hinterlegen. Somit schaffen wir ein Grundgerüst womit Sie weiterarbeiten können.

Das Personalmanagement-System besteht aus mehreren Modulen:

  • BewerbIS
  • AzubIS
  • MaIS
  • SeminarIS
  • HotelIS
  • PlanIS
Aber fangen wir doch einmal ganz von vorne an und schauen uns gemeinsam den Werdegang eines Mitarbeiters an:

Sie erhalten eine Bewerbung eines potentiellen neuen Mitarbeiters. Besitzen Sie bereits ein Tool für das Bewerbermanagement? Wenn Sie eins haben und damit zufrieden sind, dann haben wir keinen Handlungsbedarf. Denn der Kunde steht bei uns im Vordergrund und wir wollen Ihnen keine Leistungen „andrehen“ die Sie nicht brauchen, wir gehen individuell auf jeden einzelnen Kunden ein und wollen Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Wenn Sie jedoch kein System haben um Ihr Bewerbermanagement zu verwalten bietet sich das BewerbIS an, hier können Bewerber angelegt, verwaltet und bearbeitet werden. Sie haben jederzeit einen Überblick über Ihre Bewerber und können genau hinterlegen inwieweit diese auf die jeweiligen Stellen zutreffen. Lassen Sie sich durch nichts mehr verunsichern, Sie können jeden Prozess auf Wiedervorlage legen und werden so stets daran erinnert falls Ihnen etwas entfallen sollte.

So können Sie die Bewerber zu Tests oder Telefoninterviews einladen, oder gar die Stelle direkt vergeben. Sollte der Bewerber zu einem Mitarbeiter werden besteht die direkte Möglichkeit diesen ins  AzubIS (Auszubildenden Infosystem) oder MaIs (Mitarbeiter Infosystem) zu übertragen. Charmant hierbei ist die Möglichkeit dann direkt den Arbeitsvertrag oder den Auszubildendenvertrag zu schreiben. Wenn Sie diesen über das Personalmanagement-System schreiben kann dieser sogar direkt in der digitalen Personalakte des jeweiligen Mitarbeiters zugeordnet und abgelegt werden.

Jetzt ist der Mitarbeiter im Personalmanagement-System angelegt und hierbei gibt es fast keine Grenzen. Sie brauchen die Qualifikationen des Mitarbeiters? Kein Problem, wir können pro Mitarbeiter die eigenen Qualifikationen hinterlegen, damit Sie einen direkten Überblick haben. Somit ist es möglich, dass Sie diverse Auswertungen ziehen und die Ressource Mensch effektiv nutzen können.

Sie brauchen einen Überblick über die Gehaltshistorie? Oder benötigen Sie schlicht weg die Analyse der Fehlzeiten? Auswertungen über Schwerbehinderungen ? Wissen Sie welche Firmengegenstände Ihre Mitarbeiter haben? Sei es ein Handy oder ein Firmenfahrzeug, im PMS haben wir die Möglichkeit alles zu hinterlegen. Egal ob Planung von Seminaren oder die Abrechnung von Reisekosten, Auswertungen zum Mitarbeitercontrolling oder doch lieber einfach der Überblick für den HR-Bereich.

Es gibt unzählige Funktionen und Möglichkeiten um mit dem PMS zu arbeiten.

Diese Vorteile bietet Ihnen das PMS

  • Individuelle Lösungen
  • Wählbare Module
  • Effektive Nutzung der Ressource Mensch
  • Zusammenspiel aus Lohn- und Gehaltsabrechnung sowie dem PMS
  • Täglich aktuelle Daten
  • Vereinigung mehrerer Prozesse in einem Tool
  • Uvm.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, kontaktieren Sie uns doch über unsere Serviceadresse [email protected] oder über unser Kontaktformular.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung und Umsetzung, lassen Sie es uns einfach wissen.

Wir wollen den Fortschritt spürbar machen und mit Ihnen zusammen an die Grenzen des möglichen gehen!

Mark Müller

Mark Müller


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *